Grundlagen der Projektarbeit

Dieses Modul ist Projektmanagement für Einsteiger/Einsteigerinnen. Mit dieser Ausbildung lernen Sie Methoden und Techniken des Projektmanagements kennen und wissen, wie man sie richtig einsetzt.

Vom Projektauftrag und seinen Zielen über die Methoden der Projektplanung, die Leistungs- und Fortschrittskontrolle, bis zum Konfliktmanagement zeigen wir Ihnen, wie Sie projektbezogen managen. Damit haben Sie das Rüstzeug für qualifizierte Tätigkeiten in Projekten.

Als Tool wird die Open Source Software Project Libre eingesetzt.

Lektionen:   28

Modul:   933 SIZ Grundlagen der Projektarbeit

In diesem Modul lernen Sie wie eine Projektplanung (Projektstrukturen, Projektphasen, Arbeitsschritte, Lieferobjekte, Ressourcen) ein Projekt sinnvoll organisiert. Für den Projekterfolg ist auch massgebend wie Projektdaten und -dokumente und Informationen aussagekräftig gesammelt und aufbewahrt werden.

Mittels dem Tool ProjectLibre bilden Sie das Projekt mit seinen Arbeitsschritten, Resscourcen und Meilensteinen ab. Dabei überwachen Sie den Terminfortschritt.

Mehr Informationen ...

  • Keine
    Grundbegriffe
  • Funktionen aus dem Projektmanagement zur Abwicklung eines Vorhabens kennen und den Nutzen daraus zur Zielerreichung beschreiben
  • Kriterien für die Beurteilung des Projektmanagementerfolgs kennen
  • Wesentliche Merkmale eines Projekts nennen und an einem Praxisbeispiel aufzeigen
  • Elemente eines Projektauftrages kennen
  • Merkmale einer Zielsetzung so definieren, damit das Ziel eine klare Vereinbarung zwischen Auftragnehmer und Auftraggeber darstellt
  • Drei Grundformen der Projektorganisation kennen und beschreiben
  • Zusammenspiel der Projektorganisation mit der Stammorganisation erklären und eine Matrixprojektorganisation aus der Stammorganisation ableiten
  • Phasen und Eigenschaften des Teambildungsprozesses nennen
  • Formelle und informelle Kommunikationsmassnahmen nennen
  • Verschiedene Möglichkeiten zur Darstellung einer Terminplanung nutzen und zur Sicherstellung einer kollisionsfreien Abwicklung von Arbeitspaketen einsetzen
  • Elemente eines Projektplans verstehen und erkennen, welcher Beitrag diese zu einer zielgerichteten Abwicklung eines Projektes leisten
  • Strukturierung eines einfachen Projekts am Beispiel eines Projektstrukturplans erklären
  • Funktionen eines Projektdokumentationssystems verstehen und diese am Beispiel erklären
  • Typische Dokumente und Berichte für ein Projekt benennen
  • Zeitpunkt aufzeigen, zu welchem Projektbeteiligte welche Informationen erhalten
  • Bedeutung der Klassifizierung von Dokumenten erklären
  • Bedeutung der internen und externen Kommunikation im Projekt verstehen
  • die Grundlagen für die Vorbereitung, Durchführung und Nachbearbeitung von Sitzungen kennen
  • Anweisungen zur Einhaltung der Standards und Normen im Bereich der Sicherheit von Personen, Sachmitteln und immateriellen Werten kennen und verstehen
  • Projektarbeiten
  • Aufgabenpakete und Tätigkeiten in ProjectLibre abbilden
  • Ressourcen zuweisen
  • Terminplan erstellen
  • Zusammenhang zwischen Aufwand, Ressourceneinsatz und Dauer erklären und im Tool anwenden
  • Geeignete Massnahmen im Kontext von Auftrag, Termin und Kosten treffen
  • Planungs- und Ist-Daten vergleichen und verständlich darstellen
  • Einfachere Projektdokumente praxisorientiert erstellen und strukturieren
  • Dokumente in einer geeigneten Ablage organisieren
  • Einladungen und Beschlussfassungsprotokolle erstellen
  • Elemente einer Sitzungsplanung und -einladung ermitteln und bestimmen
  • Geeignete Infrastruktur für Meetings beschreiben und einsetzen
  • Kreativitätstechniken unter dem Gesichtspunkt der Art der Aufgaben effizient einsetzen
  • Techniken zur Darstellung von Ergebnissen aus kreativen Prozessen anwenden

Prüfung:   SIZ 933

Bezeichnung:   Grundlagen der Projektarbeit

Anrechenbar für:   2 Punkte für
ICT Power-User SIZ (6 Punkte)
ICT Supporter SIZ (12 Punkte)

Weitere Informationen:   Die Prüfungsgebühr von CHF 230.00 wird direkt von der SIZ in Rechnung gestellt.

Bestätigung des Kursbesuchs durch Attest.

Kosten

Kurs  CHF  990.00


Auf Anfrage

Lernkonzept

Unsere Lehrgänge sind auf berufstätige Erwachsene ausgerichtet, die sich neben beruflichem Engagement, familiären Verpflichtungen oder Spitzensport aus- und weiterbilden möchten. Eine sinnvolle Kombination verschiedener Lernformen, das so genannte Blended Learning, ermöglicht ein weitgehend selbstbestimmtes von Ort und Zeit unabhängiges Studium. Gerade so wie es Ihrer persönlichen Lebenssituation am besten entspricht. Ein strukturierter Lernplan führt Sie zu Ihren Lernzielen und erleichtert Ihr persönliches Zeitmanagement.

P* = Präsenzunterricht: Seminare, Präsentationen, Übungen, Diskussionen und Austausch finden im Seminarraum statt und eröffnen face-to-face-Interaktionen mit Lehrgangsteilnehmenden und Dozenten. Dabei werden die Studierenden durch unsere moderne Enterprise-Lernplattform unterstützt.

Mehr Informationen ...

Alle Seminare werden aufgezeichnet, so können Sie zuhause die Übungen in der Form eines Virtual Classroom wiederholen und sich die notwendige Routine für die Prüfung und Praxis erarbeiten. Unklarheiten können Sie durch Wiederabspielen der Erklärungen von Übungen und Präsentationen beseitigen. Ihr Wissen und Vorbereitungsgrad zur Prüfung können Sie durch Online-Tests jederzeit und so oft Sie wollen überprüfen. Jeder Klasse steht stets ein eigener virtueller Lerngruppenraum mit den Features Chat, Audio (Hören und Sprechen), Whiteboard und Screen Sharing zur Verfügung.

Verpassen Sie einmal den Unterricht, so können Sie zeitversetzt die Erarbeitungsphasen trotzdem nachvollziehen und die Übungen nachholen. Der Präsenzunterricht findet einmal wöchentlich statt.

Mit anderen Worten … ein selbstbestimmtes von Ort und Zeit unabhängiges Lernen und üben – alles was Sie benötigen ist, ein Internetanschluss.

R* = Rotations-Modell: Der Lehrgang besteht aus einer vorgegebenen Struktur mit Präsenz- und Online-Anteilen (wöchentliche Rotation). Dieses Modell vereint die Vorteile von Präsenzunterricht und Flipped Classroom.

Mehr Informationen ...

Alle Präsenz-Seminare werden aufgezeichnet, so können Sie zuhause die Übungen in der Form eines Virtual Classroom wiederholen und sich die notwendige Routine für die Prüfung und Praxis erarbeiten. Der Online-Teil sind Aufzeichnungen, sogenannten Screencasts in denen der Dozent erklärt, wie eine Aufgabe oder Problemstellung gelöst werden kann und den zur Lösung notwendigen theoretischen Hintergrund. Diese Screencasts werden durch ausführliche Skripte ergänzt.

Diese Skripte, Übungsdateien, Videos können direkt von der Lernplattform heruntergeladen werden. Ihr Wissen und Vorbereitungsgrad zur Prüfung können Sie durch Online-Tests jederzeit und so oft Sie wollen überprüfen. Jeder Klasse steht stets ein eigener virtueller Lerngruppenraum mit den Features Chat, Audio (Hören und Sprechen), Whiteboard und Screen Sharing zur Verfügung.

Der Präsenzunterricht findet in der Regel alle 14 Tage statt.

F* = Flipped Classroom: Das Konzept stammt ursprünglich aus den USA. "To flip" heisst so viel wie "umkehren, drehen, wenden" – und genau das passiert bei Flipped Classroom: Die Unterrichtsorganisation wird umgekehrt. Die Teilnehmenden eignen sich die Inhalte, die Sie sonst auf konventionelle Art im Unterricht vermitteln würden, selbstbestimmt und im individuellen Tempo zu Hause an. Dazu nutzen Sie unsere Enterprise-Lernplattform und Screencasts. Die Präsenzzeit dient dann der Vertiefung, Anwendung oder Diskussion.

Mehr Informationen ...

Erkenntnisse der Schuldidaktik zeigen übereinstimmend, dass Studierende beim Problemlösen in kurzen Lernzyklen am meisten und einfachsten lernen. Die Seminare werden dabei in Teilsequenzen gesplittet. In Aufzeichnungen, sogenannten Screencasts erklärt der Dozent, wie eine Aufgabe oder Problemstellung gelöst werden kann und den zur Lösung notwendigen theoretischen Hintergrund.

Vorteilhaft ist, dass sich die Teilnehmenden die Screencasts jederzeit (anywhere und anytime) - auch mehrmals - anschauen, pausieren bzw. an gewünschte Stellen springen können. Diese Screencasts werden durch ausführliche Skripte ergänzt. Diese Skripte, Übungsdateien, Videos können direkt von der Lernplattform heruntergeladen werden. Ihr Wissen und Vorbereitungsgrad zur Prüfung können Sie durch Online-Tests jederzeit und so oft Sie wollen überprüfen. Jeder Klasse steht stets ein eigener virtueller Lerngruppenraum mit den Features Chat, Audio (Hören und Sprechen), Whiteboard und Screen Sharing zur Verfügung.

Der Präsenzunterrichtsteil findet einmal monatlich statt.

V* = Virtual Classroom:  Dieses Lernkonzept richtet sich an Teilnehmende mit langen Anfahrtszeiten. Ersparen Sie sich das Reisen und nutzen Sie diese Zeit für das Lernen.

Ein virtueller Klassenraum findet zu einem festgesetzten Termin statt. Dies ermöglicht den Teilnehmenden, in Echtzeit Fragen an die Dozierenden zu richten oder sich mit anderen Kursteilnehmern auszutauschen – somit lernen wie in einem Präsenzunterricht.

Mehr Informationen ...

Ein Virtual Classroom ermöglicht lernen wie im Präsenzunterricht. Die Teilnehmenden und Dozenten können sich mittels Chats, Audio und Webcam gegenseitig austauschen. Erklärungen können auf einem Whiteboard grafisch dargestellt werden. Praktische Übungen können durch Sharing des Bildschirms des Dozenten mitverfolgt werden. Jeder Teilnehmende kann mittels Screen Sharing gecoached und supported werden.

Alle -Seminare werden als Screencasts aufgezeichnet.

Vorteilhaft ist, dass sich die Teilnehmenden die Screencasts jederzeit (anywhere und anytime) - auch mehrmals - anschauen, pausieren bzw. an gewünschte Stellen springen können. Diese Screencasts werden durch ausführliche Skripte ergänzt. Diese Skripte, Übungsdateien, Videos können direkt von der Lernplattform heruntergeladen werden. Ihr Wissen und Vorbereitungsgrad zur Prüfung können Sie durch Online-Tests jederzeit und so oft Sie wollen überprüfen. Jeder Klasse steht stets ein eigener virtueller Lerngruppenraum mit den Features Chat, Audio (Hören und Sprechen), Whiteboard und Screen Sharing zur Verfügung.

Es findet Vorort nur ein Einführungsseminar als Präsenzunterricht zum festgelegten Termin statt. Prüfungstermine werden individuell mit der Schule vereinbart.

B* = Boot Camp: Das individuellste Konzept das selbstbestimmtes von Ort und Zeit unabhängiges Studium ermöglicht. Gerade so wie es Ihrer persönlichen Lebenssituation am besten entspricht. Ein strukturierter Lernplan führt Sie zu Ihren Lernzielen und erleichtert Ihr persönliches Zeitmanagement.

Mehr Informationen ...

Alle -Seminare sind als Screencasts aufgezeichnet.

Vorteilhaft ist, dass sich die Teilnehmenden die Screencasts jederzeit (anywhere und anytime) - auch mehrmals - anschauen, pausieren bzw. an gewünschte Stellen springen können. Diese Screencasts werden durch ausführliche Skripte ergänzt. Diese Skripte, Übungsdateien, Videos können direkt von der Lernplattform heruntergeladen werden. Ihr Wissen und Vorbereitungsgrad zur Prüfung können Sie durch Online-Tests jederzeit und so oft Sie wollen überprüfen. Jeder Klasse steht stets ein eigener virtueller Lerngruppenraum mit den Features Chat, Audio (Hören und Sprechen), Whiteboard und Screen Sharing zur Verfügung.

Support erfolgt zu gegenseitig vereinbarten Zeiten durch ein Virtual Classroom. Die Teilnehmenden und Dozenten können sich mittels Chats, Audio und Webcam gegenseitig austauschen. Erklärungen können auf einem Whiteboard grafisch dargestellt werden. Praktische Übungen können durch Sharing des Bildschirms des Dozenten mitverfolgt werden. Jeder Teilnehmende kann mittels Screen Sharing gecoached und supported werden.

Es findet Vorort nur ein Einführungsseminar als Präsenzunterricht zum festgelegten Termin statt. Prüfungstermine werden individuell mit der Schule vereinbart.